Aktuelles und Nachrichten

19.04.2017 - Übergabe Anhänger
Vor der Stadtkirche wurde heute ein Anhänger „Heimat on Tour“  offiziell vom Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern an das Amt Sternberger Seenlandschaft übergeben. Dieser hat es in sich. Befinden sich im inneren 9 Sitzgarnituren, ein großes Zelt 6x12m, eine Beschallungsanlage sowie eine Kinderhüpfburg. Diese auf den Anhänger mitzuführen wurde nur durch die Unterstützung der Ehrenamtsstiftung MV möglich. Somit ist der Anhänger „Heimat on Tour“ mit einer soliden Grundausstattung bestückt, die zur Ausrichtung von Vereins- und Dorffesten bestens geeignet ist. Der Anhänger kann künftig von Vereinen und Kommunen für öffentliche Veranstaltungen und Feste gegen eine Gebühr beim Amt ausgeliehen werden. Um dieses Vorhaben überhaupt so realisieren zu können, war es notwendig, dass das Amt Sternberger Seenlandschaft dem Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern beigetreten ist. Die offizielle Übergabe des Anhängers „Heimat on Tour“ nutzte Bauer Korl um einen Scheck in Höhe von 350,00 € als Beitrag aus den Einnahmen der Veranstaltung „Musikanten Deel“ zu übergeben. Über diese finanzielle Unterstützung freuen wir uns sehr, die für die Kinder- und Jugendarbeit in Sternberg vorgesehen ist.

09.09.2016 - Stand der Strassenbauarbeiten nach Tempzin

06.08.2016 - Feierliche Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10) an die FFw Brüel

Im Beisein von Landes– und Kommunalpolitikern, Brüeler Bürgern, Partnerwehren aus der Region sowie den Kameraden der Partnerstadt Schönkirchen und vielen weiteren Gästen wurde das neue Fahrzeug offiziell in den Dienst gestellt.
Dietmar Zgaga, Vertreter der Fa. Rosenbauer übergibt den Fahrzeugschlüssel an Bürgermeister Jürgen Goldberg.

04.08.2016 - Fördermittelbescheid übergeben

Am 04.August 2016 überreichte Verkehrsminister Christian Pegel den Fördermittelbescheid zum Ausbau des Breitbandnetzes in unserer Region über einen Betrag von knapp 4 Millionen Euro im Saal des Sternberger Rathauses. Mit anwesend waren, wie auf dem Bild zu sehen v.l.n.r.: stellv. Landrat Wolfgang Schmülling, Kreistagspräsident Olaf Steinberg, Verkehrsminister Christian Pegel, Bürgermeister Armin Taubenheim sowie Landtagsabgeordneter Thomas Schwarz

Der Standort des Briefkastens der Deutschen Post AG in Pastin wurde verändert. Seit dem 01.08.2016 befindet sich der gegenüber der Wertstoffcontainer.

  • Neu ab 21. Juli:

    AOK-Beratung in Sternberg an neuem Standort

    Sternberg, 14. Juli 2016. „Wir ziehen um, aber die AOK Nordost bleibt vor Ort - an einem neuen Standort, zentrumsnah und jetzt auch barrierefrei“, so beschreibt Niederlassungsleiter Bernd Franke die neue Adresse der AOK Beratungsstandortes in Sternberg. „Ab 21. Juli sind wir im Hause der Sparkasse Parchim - Lübz für unsere Versicherten da“, so Franke weiter.

    „Mit Beginn der Sommerferien werden wir die Fragen und Anliegen unserer Kunden in unserem neuen Büro beantworten. Damit sind wir in Sternberg weiterhin an einem festen Standort präsent“, sagt Bernd Franke. „Als zusätzlicher Pluspunkt sind die neuen Räumlichkeiten am Marktplatz ohne Treppenstufen zu erreichen.“ Selbstverständlich stehen die bekannten Kundenberater aus der Region den Versicherten wie bisher für alle Fragen rund um die Krankenversicherung zur Verfügung. So nehmen sie beispielsweise Adressänderungen oder Anträge entgegen und beantworten alle Nachfragen. Gleichzeitig verändern sich auch die Öffnungszeiten. Ab 21. Juli stehen die AOK-Experten den Ratsuchenden immer donnerstags zur Seite. Und sollte der Schuh mal ganz plötzlich drücken, werden Kundenfragen rund um die Uhr zudem am kostenfreien Service-Telefon (Tel.:0800 2650800) von qualifizierten Mitarbeitern beantwortet.

    Die AOK Nordost finden Versicherte ab 21. Juli:
    im Erdgeschoss im Haus der Sparkasse Parchim - Lübz

    Luckower Str. 1, 19406 Sternberg

    Öffnungszeiten: donnerstags, 8:30 bis 12:30 Uhr und von 14:00 bis 18:00 Uhr

    Tel.: 0800 2650800

  • Neuer Internet Auftritt des Amtes Sternberger Seenlandschaft
    Sternberg, den 08.07.2016
    In neuem Gewand und mit neuer Domain steht die Internetseite seit heute im Netz. Die Domain: www.amt-sternberger-seenlandschaft.de wird durch die kürzere Domain: www.amt-ssl.de ersetzt. Beide Domains führen zu der Seite. Eine optimierte Darstellung für Smartphone und Tablet sowie bessere Darstellung auf breiten Bildschirmen sind die technischen Neuerungen. Alle Inhalte wurden aktualisiert und demnächst vervollständigt. Es fehlt was? Hier für Vorschläge klicken.

  • Das Amtsblatt - Juli - ist online.
    Amt Sternberger Seenlandschaft, den 06.07.2016
    Klicken Sie hier für die aktuelle Ausgabe

  • Wartezeiten im Bürgerbüro Sternberg
    Amt Sternberger Seenlandschaft, den 13.06.2016
    Auf Grund von Krankheit kann es in dieser Woche (13. Bis 17. Juni) zu längeren Wartezeiten im Bürgerbüro Sternberg kommen. Bei Überfüllung wird die Wartenummernausgabe vorzeitig beendet werden müssen, weil das Personal nicht ausreicht, um alle Anliegen abzuarbeiten.

  • Erneuerung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Dabel OT Holzendorf
    Amt Sternberger Seenlandschaft, den 23.05.2016
    Mit der Gewährung einer Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung „ (EFRE) zur Umsetzung von Klimaschutz-Projekten in nicht wirtschaftlich tätigen Organisationen gemäß Klimaschutz-Förderrichtlinie aus dem Sondervermögen "Energie - und Klimafonds" konnte die Gemeinde Dabel die Straßenbe- leuchtung im OT Holzendorf erneuern. Die veraltete Beleuchtungsanlage mit 7 Lichtpunkten (150 W NAV) wird durch ein neues Kabelnetz und 10 Lichtpunkte mit LED Leuchten (27 W) ersetzt. Durch den Einsatz der hocheffizienten LED-Beleuchtung wird eine hohe Stromeinsparung verbunden mit einer hohen CO2-Einsparung erreicht. Die durch die Europäische Union und das Land Mecklenburg-Vorpommern ausgereichten Mittel werden sich auf ca. 15.524,00 € belaufen.

Andrea Sielaff ist neue Bürgermeisterin von Weitendorf
Amt Sternberger Seenlandschaft, den 09.05.2016

Andrea Sielaff ist neue Bürgermeisterin von Weitendorf. Armin Taubenheim und Rainer Baltrusch gratulieren.